fr en de es it cn np ar
GT Fischen : Riesenmakrelen bis zu 60 kg - Angeln in Oman
Sportangeln im authentischen Flair

Angeln Sie sich Riesenmakrelen bis zu 60 kg! Rein mit den Popper, die Haken angespitzt, rein damit ins Wasser und Petri Heil!!!

Strandangeln in Oman, Stech- und Geigenrochen über 100 kg
Angeln am weißen Strand

Schaffen Sie es? einen Stechrochen oder Geigenrochen über 100 kg Schwergewicht zur Strecke zu bringen? Adrenalin und krampfhafte Kämpfe garantiert!

Zackenbarsch Angeln im Süd-Oman, über 25 kg - Angeltouren Oman
Einzeln oder in Gruppe: Angeln bis zum äußerten Limit

Nichts geht über das Köderangeln: Steigen Sie in Ihre Angelausrüstung, Handschuhe an und ab geht's! Worauf warten Sie? Angeln Sie sich die prächtigsten Zackenbarsche, die es in den Ozeanen gibt!

GT Fischen: Riesenmakrelen bis zu 50 kg - Angeltour Oman
Angelrute in die Hand! Auf Sie warten überwältigende Erlebnisse!

Die Angelschnur gesichert, Köderfisch ins Wasser, 2-3 Zuckungen an der Wasseroberfläche und der Adrenalinpegel steigt: über 50 kg Muskelkraft will es mit Ihnen aufnehmen! Eine Riesenmakrele!

Gelbschwanzmakrele Fischen : Bernsteinmakrele bis zu 15 kg - Angeln Oman
Ihre Blicke schweifen prüfend über den Horizont. Auf alles gefasst?

Eine Jagd steht bevor, der Haken der Wurfangel landet genau richtig. Nervenkitzel pur. Ein kräftiger Kampf und was taucht auf? Eine 15 kg schwere Bernsteinmakrele!

Sonnenuntergang im Süden Omans, genauer gesagt in Salalah / Angeltouren Oman
Wohlige Entspannung vor herrlichem Sonnenuntergang

Nach solch einem aufregenden Angelabenteuer, geht nichts über eine gemütliche Tasse Tee auf der Terrasse!

Sicherheit im Sultanat Oman

Unsere Angelreisen spielen sich im Süden des Sultanats ab, in der Region Salala. Eine relativ überschaubare Gegend, wo keine besonderen Sicherheitsvorkehrungen notwendig sind. Die Einwohner in Oman sind sehr gastfreundlich, tauschen sich gern aus, ganz gleich, welches Englischniveau Sie haben.

Auch wenn Oman eines der sichersten Länder im Golf ist, sei es dennoch angeraten, eine Versicherung für alle Fälle abzuschließen, so wie für jede größere Reise, insbesondere für die Repatriierung bei Krankheitsfällen, Unfällen oder sonstigen Notfällen. Kosten für Krankenhausaufenthalte können schnell ausufern; die Versicherung kann da ein willkommener Rettungsring sein.

Sie sollten sich außerdem beim Auswärtiges Amt melden.

Wenn Sie bei der Anmeldung Ihre Kontaktdaten angegeben haben, erhalten Sie in der Regel nützliche Informationen über die aktuelle politische und diplomatische Lage sowie sicherheitsrelevante Fragen. So sind Sie und die von Ihnen angegebene Ansprechperson bei dringenden Angelegenheiten auch schnell erreichbar. Fishon Tour übermittelt Ihnen auch verschiedene Telefonnummern, worunter Ihre Familie oder Ihr Freundeskreis Sie während der Reise erreichen können.

Auch wenn die Kleinkriminalität vernachlässigend gering ist, sollte auf grundlegende Sicherheitsvorkehrungen nicht verzichtet werden. Dazu gehört ein anständiges und unauffälliges Auftreten.

Nachfolgend ein paar Tipps für die Reise:

Vor der Abreise:

- Scannen Sie alle wichtigen Unterlagen: Reisepass, Visum, Reiseversicherungsschein, Unterlagen über ärztliche Behandlungen (Rezepte, ärztliche Berichte usw.). Schicken sie diese an Ihre eigene E-Mail-Adresse. So haben Sie Zugang zu all Ihren amtlichen Unterlagen, selbst wenn Sie gestohlen wurden oder verloren gegangen sind.

- Stellen Sie sicher, dass das Gültigkeitsdatum Ihrer Bankkarte nicht abläuft. Prüfen Sie auch, ob Ihre Karte einem Grenzbetrag im Ausland unterliegt. So können sie auch besser einschätzen, wie viel Bargeld Sie mitnehmen möchten.

- Erkundigen Sie sich über die kulturellen Gepflogenheiten Ihres Reiseziels, um peinliche Fettnäpfchen zu vermeiden. Werfen Sie einen Blick auf unsere Website, die sich mit diesem Thema näher befasst.

Während der Reise:

- Bewahren Sie Ihr Geld, Ihre Bankkarten und Wertsachen an verschiedenen Orten auf. Am besten halten Sie Ihr Bargeld von der Bankkarte getrennt: Ihr Geld können Sie beispielsweise an einem sicheren Ort, tief in einer Koffertasche aufbewahren, und die Bankkarte bei sich führen, etwa in einer Gürteltasche. Denn bei Diebstahl oder Verlust, geht wenigstens nicht alles mit einem Schlag verloren.

- Stecken Sie nichts Wertvolles in die Hintertaschen Ihrer Hose oder Rucksack. Schließen Sie alles, was verschließbar ist.

- Halten Sie die Augen offen! Aus mindestens zwei Gründen: Ihre Ausrüstung kann neidvolle Blicke anziehen. Deshalb sollten Sie Ihre Sachen in öffentlichen Plätzen nie aus den Augen lassen. Denn die Ermüdung Reize und Bewunderung der Reise lenkt ab und man lässt schnell einmal ein Scheckbuch oder eine Handtasche aus Unaufmerksamkeit liegen.

- Streunende Tiere sollten Sie besser nicht streicheln. Auch wenn es den Tierliebhabern das Herz brechen sollte. Sich aber den Urlaub durch Tollwut verderben zu lassen, wäre doch wirklich schade! Übrigens gibt es öffentliche Krankenhäuser nicht nur in den Städten, sondern auch in den Dörfern. In Oman herrscht eine gute medizinische Versorgung mit Notdienstaufnahme. Privatkliniken sind auch vorhanden.
Merken Sie sich das Krankenhaus Badr Al Samaa in Salala vor:

P.O. Box : 2344
P.C. 211
Salalah,
Sultanate of Oman
Tel: +968 23291830

Krankenhaus in Salala



Angeln in Oman

Angeltechniken:

- Riesenmakrele / GT

- Rochen

- Blaubarsch, Zackenbarsch, Bernsteinmakrele und Thunfisch

Die Spitzenfische zum Angeln:

- Riesenmakrele

- Zackenbarsch

- Rochen

- Bernsteinmakrele

- Thunfisch

Unterkunft

- Landhaus auf der Insel Al Hallaniyat

- Zimmer mit Meerblick

- Privathaus mit Meerblick

- Freizelten